Rufen Sie uns an unter +43 677 626 33002

Berg Fuji als UNESCO Weltkulturerbe bestätigt

By Silvia on 24. Juni 2013 in Japan Info, Kultur, Neuigkeiten, Sehenswürdigkeiten
4

Am 22. Juni 2013 war es endlich soweit. Der mit 3776m höchste Berg Japans wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe bestätigt. Der ikonische Berg Fuji habe „schon lange Künstler und Poeten inspiriert und sei das Ziel von vielen Pilgern“ wurde als Begründung genannt.

Der Fuji war bereits früher bei der UNESCO eingereicht wurden, allerdings als Naturerbe. 2003 wurde den Antrag abgelehnt, da der Fuji als Vulkan nicht einzigartig genug für eine Berücksichtigung war. Nun ist er das 17. UNESCO Welterbe Japans.

Diesmal hat man sich auf die künstlerischen und religiösen Werte besonnen, die der Fuji für die japanische Kultur hat. Der Fuji zählt schon  lange als heiliger Berg. Bereits im 9. Jhdt. wurde an seinem Fuße ein Shinto Schrein errichtet um Ausbrüche zu verhindern. Im 11. Jhdt. siedelte sich die buddhistische Shugendō Sekte beim Fuji an und ist dort immer noch präsent. Am Gipfel des Berges selbst befindet sich der Kuzushi Schrein an dem Pilger und Touristen O-mamori (Glücksbringer) kaufen können.

Mit der Zeit wurden Pilgerwanderungen auf den Fuji immer beliebter. Die Pilger sind auch heutzutage aufgrund der weißen Gewändern und den Strohhüten einfach von den Wanderern zu unterscheiden. Der Großteil der Wanderer hat jedoch keinen religiösen Hintergrund mehr. So findet sich am Gipfel auch Weltliches wie ein Postkasten und selbst einige Getränkeautomaten, die von Wanderern dankbar frequentiert werden.

Zwei der 36 Ansichten des Fuji vom Holzschnittmeister Katsushika Hokusai.

Die Inspiration die der symmetrisch geformte Vulkan-Kegel für viele japanische Künstler darstellt ist ungebrochen. Vermutlich am Bekanntesten sind jedoch die Holzdrucke von Hokusai (1760-1869), der mit seinen „36 Ansichten des Fuji“ weltweit berühmt wurde. Doch auch Poeten wie der Meister des Haiku Matsuo Bashō (1644-1694) referenzierten den Berg gerne in ihren Werken.

Für Touristen ist der Fuji immer schon ein magischer Anziehungspunkt gewesen. Ob man seinen Anblick aus der Ferne genießt oder den Aufstieg auf seinen Gipfel wagt muss man selbst entscheiden. Wir beraten Sie selbstverständlich gerne bei beiden Optionen.